Wand - Technik

Fundamet dämmen, warmer Fußboden, Haus gut isolieren, Haus dämmen, Bodenaufbau, gedämmte Bodenplatte
Die Wandkonstruktion
Das Wolf Wandsystem ist ausgelegt zur Errichtung von tragenden Wänden mit unterschiedlichen Betonkernstärken je nach statischer Erfordernis. Modular aufgebaut, ermöglicht das Rastersystem von 6,25 cm ein gängiges Baumaß
von 12,5 cm ; 25,0 cm u.s.w. .
Die horizontal geschlossenen Waben sowie das vertikale Nut- und Federsystem erzeugen die wärmebrückenfreie Oberfläche. Durch Schnitte sollen diese Details
nicht entfernt werden. Wolf liefert den Verlegeplan samt Ausgleichsteilen für
alle Längen im Raster.
Der patentierte Kunststoffabstandhalter ist Grundlage der Verbindung der Innen- und Außenschale. Durch ihn wird die durchgehende Stahlbetonwand erzeugt. Er ermöglicht die richtige Platzierung der statisch erforderlichen Bewehrung mit entsprechenden Abständen. Sorgt dafür, dass Schallbrücken ausgeschlossen sind, unterbindet die Wärmeleitung in der Konstruktion und ermöglicht Ihnen an jedem beliebigen Punkt der Wand eine Befestigungsmöglichkeit z.B. für Bilder und Küchenschränke.
Die Module werden zum Versetzten einfach übereinander gesteckt. An den Ecken wie am Bild ersichtlich, wird der Längenversatz von 12,50 cm ausgebildet. Sowohl die Aussenwinkel, als auch Innenwinkel mit jeweils 90 Grad bzw. Sonderwinkel mit 5 bis 179 Grad werden im Wolf System fertig mit Versatz zur Baustelle geliefert. T-Anschlüsse oder individuelle Grundrissgebungen mit runden Wänden ergänzen das Wandprogramm. Auf der Baustelle fällt somit kein Verschnitt und keine Verschnittkosten an. Dies bringt einen raschen Baufortschritt und ein exaktes Ergebnis. 
 
Von Wolf Kunden wurde der Satz geprägt: "Wie Lego für Erwachsene." So einfach kann es sein.
Wolf - weitere Betonkernstärken je nach Statik

Zertifiziert vom Passivhausinstitut Darmstadt, geprüft mit dem DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik), zugelassen mit EOTA (Europäische Organisation für Technik Assessment) setzt Wolf Qualitätskriterien um. Eine durchgehende Fremdüberwachung der Produkte durch mehrere eigenständige Institute fördert stetig den Ansporn und gibt Sicherheit, den Ansprüchen an ein hochwertiges Produkt zu entsprechen.

Sturzausbildung
Öffnungen über Türen und Fenstern benötigen Abschlüsse. Der Sturz / Überlager wird im Wolf System fertig vorbereitet zur Baustelle geliefert. Im Verlegeplan werden die Erfordernisse abgestimmt wie z.B. ist eine Rolloaussparrung gewünscht ; soll die Vorbereitung für den Raffstoreeinbau sein,  wird ein Brandschutzriegel benötigen u.d.g.
Sturzlängen bis 9,0 m, Eckausbildungen u.v.m wurden bereits vielfach umgesetzt. Kombinerbar mit allen Fenster- und Türsystemen werden somit die Details wärmebrückenfrei im Werk vorgefertigt, und auf der Baustelle rasch und sauber versetzt.
 
Brüstung

Auch der Abschluss der Fensteröffnung im Brüstungsbereich kann von Wolf als Standartelement geliefert werden. Je nach Fenstererzeuger sind hierfür bereits zahlreiche Profildetails gegeben.

Einfach aufgesetzt, mit entsprechend hoher Druckstabilität von bis zu 500kPa, mit leichter Schräge der Außenfensterbank laut Norm, ergibt es einen wärmebrückenfreien Abschluss mit nur wenigen Handgriffen.

 
Endsteine

Öffnungen benötigen einen sauberen seitlichen Abschluss. Dieser wird bei Wolf mit Endsteinen ausgebildet, welche mit entprechender Nut- und Federverbindung in die jeweilige Wandstärke eingeschoben wird. Die Leibungssteine sind derart vorbereitet, das der RAL / ÖNorm Anschluss direkt ohne weiteren Glattstrich ausgebildet werden kann.

Deckenrand / Wandabschlüsse

Die Deckenrandausbildung benötigt beim konventionellen Wandsystem hohen Zeitaufwand und vielfache Material-komponenten, Abschalungs-ergänzungen für die Decken, Schneidegeräte u.v.m. .

 

Hier setzt das Wolf System an.

 

Der Deckenrand wird analog aus der Wandkonstruktion aufgesetzt. Vorbereitet auf die Raumhöhe laut Bedarf, als horizontale Auflagerfläche, Ringanker/Rostabschalung oder für Giebelwände. Aufsetzen, bewehren und betonieren. Wärmebrückenfrei mit exaktem, sauberem und rationellem Arbeitsfortschritt.

Attika

Ein wärmebrückenfreier Attikaabschluss bei Flachdächern ist mit dem Wolf System in wenigen Arbeitsschritten errichtet. Bekanntgabe der gewünschten Höhe und Dämmstärke, und das Modul mit allen Teilen als Nut - und Federsystem wird fertig geliefert.

 

Die schräge Oberfläche zur satten Auflage der Mehrschichtplatte ist vorbereitet.

 

Die Kronendämmung wird passgenau eingesetzt. Auch hier mit Nut- und Federausbildung.

 

Alle Teile inkl. Winkel u.d.g. .

Elektroinstallation / Sanitärinstallation

In die Innenschale des Systems werden nach Rohbauerrichtung die Installationsleitungen durch passgenaues ausschneiden mittels Glühdrahtschneider verlegt. Der Arbeitsaufwand für Stemmarbeiten entfällt.

Die 6,25 cm Innenschalenstärke ergänzt durch den Innenputz mit welchem die Fläche anschließend ohne weitere Bearbeitung fertig gestellt wird, ermöglichen die Aufnahme der Schalter- und Steckdosen bishin zur Verteilerdose.
 
 

Versorgungsleitungen finden mit mechanischer Befestigung ebenfalls Platz in der Innenschale. Entsorgungsleitungen stärkerer Dimension werden im Verlegeplan positioniert und bedarfsorientiert vorgeplant.

Würzburg, Bayern

© 2019 by Wolf Thermo Module